SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 







12.02.2020

Lino Dörr zurück beim SC Weiler

Nach einem 6-monatigen Gastspiel bei der SG Nörtershausen/Udenhausen/Oppenhausen kehrt Lino Dörr nach der Winterpause zurück zum SC Weiler und verstärkt ab sofort wieder den Weilerer Kader. Der SC Weiler ist sehr froh, mit Lino einen weiteren spielstarken und torgefährlichen Spieler in den eigenen Reihen zu haben, der sich auch außerhalb des Sportplatzes immer engagiert und motiviert einbringt.

Welcome back, Lino!

Lino is back.jpg

Admin - 20:27:57 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

13.12.2019

SC Weiler: Knappe Niederlage in Laudert

Im letzten Spiel des Jahres verlor man bei widrigsten Wetterverhältnissen auf einem schwer bespielbaren Hartplatz bei der SG Laudert mit 3:2.

 
Torfolge:
7. Min. 1:0
12. Min. 1:1 Benny Krallmann
16. Min. stark abseitsverdächtiges 2:1
32. Min. 3:1
83. Min. 3:2 Mario Lehnard
 
Am 15.3.2020 geht es mit den beiden Heimspielen Zwote gegen TUS Dichtelbach und Erste gegen SG Unzenberg II weiter.

Der SC Weiler und beide Mannschaften bedanken sich bei den treuen Anhängern des SC für die tolle Unterstützung in diesem Jahr und wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

79224970_10156722396919599_6398165686534799360_o.jpg77377562_10156722396869599_7287178205469868032_o.jpg78814199_10156722396809599_2925268874884546560_o.jpg79316241_10156722397079599_5179048926191288320_o.jpg

Admin - 21:24:49 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

B&B schießen den SC Weiler zum Sieg gegen Oberwesel

Basti Noll und Benny Krallmann hießen die beiden Protagonisten die dem Gast des SV Vesalia 08 Oberwesel II mit ihren 5 Treffern keine Chance ließen. Aber nur sie zu erwähnen würde der 1. Mannschaft des SC Weiler nicht gerecht werden, das gesamte Team und dabei vor allem auch die Abwehr haben am Sonntag, d. 1.12.19 eine sehr gute Leistung abgeliefert. Wie eigentlich fast immer ging von Beginn an die Post ab, aber einer hatte bis dahin etwas dagegen das unser SC in Führung geht, nämlich der Oberweseler Torwart. In der 10. Minute vereitelte er gleich eine Doppelchance mit erstklassigen Paraden, erst fischt er einen Kopfball von Benny Krallmann aus dem linken Toreck um dann auch noch den Nachschuss von Basti Noll zu parieren. Keine Minute später war es eigentlich eine Kopie der ersten Szene, wieder köpft Benny Krallmann in die gleiche Ecke, wieder reagiert der Torwart sehr gut und lenkt den Ball um den Pfosten. In der 17. Minute konnte er aber auch nichts mehr retten, Mario Lehnard vernascht gleich drei Mittelfeldspieler, Traumpass in den Lauf von Basti Noll und dieser jagt den Ball zum 1:0 in die Maschen. In der 24. Minute dann erstmals eine gute Möglichkeit für Oberwesel, aber unser Torwart Marcus Hardt verkürzt den Winkel und reagiert ebenso erstklassig. In der 29. Minute war es dann wieder auf „Weilerer“ Seite soweit, Mirco Schieß mit einem Traumpass in den Lauf von Basti Noll, der legt den Ball quer zu Benny Krallmann, Schuss, Tor zum 2:0. Oberwesel bekam dann kein Bein mehr auf den Boden und unsere Mannschaft hatte Chance um Chance. In der 30. Minute parierte der Oberweseler erneut einen Schuss von Benny Krallmann, in der 31. Minute scheiterte Joshua Gras am Pfosten, es ging nun wirklich im Minutentakt auf des Gegners Tor. In der 42. Minute macht sich Joshua Gras über die rechte Seite auf den Weg, seine lang gezogene Flanke nimmt Basti Noll perfekt auf und knallt den Ball zum 3:0 ins Netz. Kurz vor der Pause dann völlig überraschend der Anschlusstreffer, ein Stürmer wurde mustergültig bedient und schließt zum 3:1 ab. Nach der Pause spielte dann aber nur noch eine Mannschaft, die unseres SC Weiler, der Gegner hatte nun überhaupt keine Chance mehr, vor allem unsere Abwehr war immer zur Stelle, ließ überhaupt nichts mehr zu und war sehr abgeklärt in der Spieleröffnung. Vor allem ein Spieler drehte aber in der zweiten Hälfte mächtig auf, Basti Noll war nun an fast allen entscheidenden Szenen beteiligt. In der 46. Minute ging sein Schuss knapp über das Gehäuse, in der 47. Minute machte er sich mit hohem Tempo auf den Weg Richtung Tor, sein Gegenspieler fand nur noch das Mittel ihm die Beine wegzuziehen und musste anschließend völlig berechtigt mit roter Karte vom Platz. In der 58. Minute stand Benny Krallmann dann bei einer missglückten Abwehraktion goldrichtig und erzielt das 4:1 und nach mehreren guten Möglichkeiten dauerte es dann bis zur 85. Minute ehe der Schlusspunkt fiel. Wieder war es der nicht aufzuhaltende Basti Noll der sich über die linke Seite bis zur Grundlinie durchtankt, kurzer Blick, haargenauer Pass zu Benny Krallmann und der mit seinem dritten Treffer zum 5:1. Somit endete das letzte Heimspiel im Jahr 2019 mit einem nie gefährdeten Sieg und einer sehr guten Leistung von der gesamten Mannschaft.

 
Am kommenden Sonntag, d. 8.12.19 stehen die letzten Partien vor der Winterpause an, unsere 1. Mannschaft spielt um 14:45 Uhr beim Spitzenreiter SG Laudert, im Spiel zuvor treffen die beiden 2.Mannschaften um 12:30 Uhr aufeinander. Beide Teams würden sich im letzten Spiel des Jahres 2019 noch einmal über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.
 
Es spielten: Marcus Hardt, Benny Minning, Alex Kramer, Maik Sept, Heinrich Fuchs, Sebastian Lipkowski, Mario Lehnard, Mirco Schieß, Joshua Gras, Basti Noll, Benny Krallmann, Hadi Alshekh-Hasan, Hubert Zwinczak und Qatar Younis.
78631938_10156703747869599_8721235925536866304_o.jpg78929773_10156703748929599_36393087555076096_n.jpg78260269_10156703748924599_7904766061361233920_n.jpg78990857_10156703747854599_7226132825974505472_o.jpg77402018_10156703747819599_7880239800941281280_o.jpg

Admin - 21:20:07 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

SC Weiler: Verschenkter Sieg bei der SG Urbar

Wenn man als Zuschauer Spektakel erleben möchte dann muss man einfach die Spiele des SC Weiler anschauen, aber leider im positiven wie im negativen Sinne. Torverhältnis 42:44, zwar die zweitmeisten Tore in der Liga geschossen (trotzdem man noch unzählige Möglichkeiten auslässt!!!) aber auch die drittmeisten bekommen. Das was das Torverhältnis aussagt spiegelte sich auch am heutigen Sonntag, d. 24.11.19 beim Gastspiel bei der SG Urbar wider. Eins vorweg, wenn man auswärts 4 Tore schießt, 10 Minuten vor Schluss 4:2 führt und dabei noch mindestens drei Hochkaräter verschießt, dann MUSS man solch ein Spiel auch gewinnen, normalerweise…..

Insgesamt war es keine gute Partie, die Spieler hatten doch einige Probleme auf dem glitschigen Rasen, Nervosität und viele überhastete Aktionen prägten das Spiel. Die Anfangsphase gehörte dann eher unserem SC ohne zwingende Torchancen zu erarbeiten, bis dahin passierte sehr wenig vor den Toren. Ein Fehler führte dann zum 0:1, eine verunglückte Abwehraktion im eigenen 16er bei Urbar, Basti Noll ist Nutznießer und hebt den Ball über den Torwart zur Führung. Unmittelbar danach hatte Heinrich Fuchs mit einem Kopfball knapp über das Tor sogar die Chance zu erhöhen aber im Gegenzug in der 27. Minute darf ein Urbarer Spieler durch das komplette Mittelfeld marschieren, Pass in die Tiefe und deren Stürmer schießt zum 1:1 ein. Das sind die Paradebeispiele für Gegentreffer unseres SC, es sollte nicht der letzte in dieser Begegnung sein! In der 42. Minute aber erstmal die erneute Führung, Basti Noll spielt einen langen Ball auf Hadi Alshekh-Hasan, der legt ihn zu Benny Krallmann ab, dessen Torschuss wird abgeblockt aber Mirco Schieß verwandelt den Abpraller zum 1:2, mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der 52. Minute brachte sich Schiedsrichter Mario Theiss dann mal ein, bei einer Verteidigung im 16er wollte er einen Ellbogen gesehen haben, geschenkter Elfmeter für Urbar, 2:2. Aber unser Team antwortete umgehend, nur 2 Minuten später spielt Benny Krallmann Basti Noll perfekt in den Lauf und der lässt dem Torwart bei seinem Schuss ins lange Eck keine Chance, wieder die Führung zum 2:3. Diese wurde in der 67. Minute sogar ausgebaut, Hadi mit einer perfekten Flanke in den 16er, Benny Krallmann mit einem Kopfball ins lange Eck zum 2:4. Nun wollte Urbar nochmal alles riskieren, hatte auch zwischen der 70. und 80. Minute Möglichkeiten zum Anschluss aber das ergab natürlich auch Räume für Konter. Unsere Mannschaft schaffte es aber einfach nicht die endgültige Entscheidung herbeizuführen, zweimal hielt der Urbarer Torwart großartig bei Schüssen von Basti Noll und Benny Krallmann, Mirco Schieß verzog seine Großchance knapp am Tor vorbei und auch der Kopfball von Joshua Gras ging nur knapp daneben. Was danach passierte ist einfach nicht zu verstehen, 2 Tore Führung, riesige Chancen bei Kontern und dann kassiert man in den letzten 7 Minuten noch zwei Treffer zum 4:4. Auch wenn Joshua Gras in der 83. Minute noch die gelb/rote Karte bekam, bei beiden mehr als vermeidbaren Treffern machte der komplette Verteidigungsverbund inclusive defensivem Mittelfeld alles falsch was man falsch machen konnte und dementsprechend bekam man noch die Quittung. Ob das nun verdient oder unverdient war spielt eigentlich keine Rolle, so kurz vor Schluss muss man in der Lage sein einfachst nach vorne geschlagene Bälle des Gegners zu verteidigen oder Alleingänge des Gegners durch unser Mittelfeld zu unterbinden! Das haben sie nicht geschafft, daher endete die Partie mit 4:4, klar verschenkte 2 Punkte.
 
Am kommenden Sonntag, d. 1.12.19 empfängt man die SV Vesalia 08 Oberwesel II um 15 Uhr in Weiler auf dem Rasenplatz.
 
Im Kader waren: Marcus Hardt, Lukas Mayer, Alex Kramer, Hubert Zwinczak, Benny Minning, Heinrich Fuchs, Sebastian Lipkowski, Joshua Gras, Basti Noll, Mirco Schieß, Hadi Alshekh-Hasan, Benny Krallmann, Qatar Younis und Kai Fassl
76757017_10156685201209599_1218573721858473984_o (1).jpg77254745_10156685201614599_5067704085180841984_o.jpg78053372_10156685201869599_6797774563355656192_o.jpg76756795_10156685202029599_4502061638236504064_o.jpg77240917_10156685202144599_4383488092388982784_o.jpg75105992_10156685202394599_1979292282012041216_o.jpg76936515_10156685202454599_6055582666755932160_o.jpg78474112_10156685201229599_1000584864363184128_o.jpg78831333_10156685201179599_4109473052964683776_o.jpg77245170_10156685201574599_1470431716492443648_o.jpg

Admin - 21:14:09 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

18.11.2019

1.Mannschaft beweist „Comeback-Qualitäten“ und gewinnt eindrucksvoll gegen SG Soonwald Simmern

Bei widrigsten Wetterverhältnissen empfing man am Sonntag, d. 17.11.19 um 15 Uhr den Gast der SG Soonwald Simmern. Diese kamen mit der Empfehlung von sechs ungeschlagenen Partien nach Weiler und nach 4 Minuten waren sie dieser Favoritenrolle erst einmal gerecht geworden. Bereits nach 53 Sekunden stand es 0:1, nach knapp 4 Minuten 0:2, beide Male war unser SC einfach noch nicht richtig bei der Sache und Simmern hatte ein viel zu einfaches Spiel gegen uns ausgenutzt. Danach drehten die Jungs aber auf und spätestens nach dem tollen Treffer von Basti Noll in der 11. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer spielte nur noch unser Team. Simmern war total verunsichert und dies nutzte Benny Krallmann in der 15. Minute mit seinem Treffer zum 2:2 Ausgleich gnadenlos aus. In der 22. Minute dann erstmalig die Führung, Hermann Kine machte sich auf und davon und schließt mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck zum 3:2 ab. Der Gast wusste nun nicht mehr wie ihm geschah, ein Angriff nach dem anderen rollte auf ihr Tor zu und in der 35. Minute war es Benny Krallmann der seinen Gegenspieler mit einem Heber über ihn hinweg vernascht und aus der Drehung zum 4:2 den Ball in die Maschen knallt. Es gab danach auch noch zahlreiche weitere Chancen die Führung auszubauen, den schönsten Versuch startete Mirco Schieß als er aus 35 Metern einen langen Ball über den zu weit aufgerückten Torhüter schlenzen wollte, leider verfehlte er um Zentimeter das Ziel. In der zweiten Hälfte regnete es dann wie aus Kübeln und die Partie wurde etwas zerfahrener, unser Team hatte die ein oder andere Möglichkeit die Fehler auf Simmerner Seite auszunutzen, zum Torerfolg reichte es aber leider nicht um die Partie endgültig zu entscheiden. So kam der Gast in der 75. Minute noch zum 4:3 Anschlusstreffer und setzte nun alles auf eine Karte, leider auch teilweise mit übertriebener Härte, aber unser Team hielt klasse dagegen und unser Abwehrverbund um unseren sicheren Schlussmann Marcus Hardt ließ nicht mehr viel zu. In der 90. Minute war es dann Mirco Schieß der von der linken Seite aus an zwei Abwehrspielern vorbei in die Mitte zieht und mit einem unhaltbaren Schuss ins hintere rechte Eck den Deckel auf die Partie setzte. Großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, das war nach dem schnellen Rückstand eine Energie- und Willensleistung diese Partie noch so eindrucksvoll zu drehen und als absolut verdienter Sieger vom Platz zu gehen!

Im Kader waren: Marcus Hardt, Benny Minning, Heinrich Fuchs, Hubert Zwinczak, Alex Kramer, Sebastian Lipkowski, Basti Noll, Joshua Gras, Hermann Kine, Mirco Schieß, Benny Krallmann, Kai Fassl und Timo Boos.
Fotos: Bilder während der verregneten Partie und Fotos der Torschützen
75593754_10156667073534599_3112604503543644160_o.jpg74638386_10156667073544599_5877286226267996160_o.jpg75610804_10156667073784599_4516087416582307840_o.jpg75258644_10156667073859599_6468534336223182848_o.jpg73513734_10156667073989599_5355820820792868864_o.jpg74491847_10156667076044599_410256500179599360_n.jpg75636005_10156667076079599_4970796763850997760_n.jpg75580154_10156667076074599_3206831245589741568_n.jpg75010621_10156667076299599_1930755264621838336_n.jpg

Admin - 18:43:48 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen