SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 





 


SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)



03.09.2021

SC Weiler: Ein perfektes Wochenende mit 6 Punkten

Zwei Heimspiele standen am Samstag, d. 28.8.21 für unsere Mannschaften im Rahmen der Einweihung des Mini-Spielfeldes und Sportfestes an, es war eine tolle Kulisse mit mehr als 150 Zuschauern, es hatte aufgehört zu regnen, nun waren beide Teams gefordert.
Den Beginn um 16 Uhr machte unsere 2.Mannschaft gegen die Gäste der SG Ehrbachtal/SG Braunshorn II und sie machten es sehr gut. Es dauerte zwar bis zur 33. Minute bis Fawzi Mouslem das erlösende 1:0 erzielte, aber zuvor hatte man doch schon gute Chancen und war die spielbestimmende Mannschaft. Als dann Christoph Schmidt in der 40. Minute nach klasse Vorarbeit von Heinrich Fuchs das 2:0 erzielte war klar das hier nur noch eine Mannschaft das Feld als Sieger verlassen wird. Unsere Zwote machte nämlich auch in der 2. Halbzeit das Spiel und sorgte durch Tore von Fawzi Mouslem in der 67. Minute, „Fußballgott“ Samuel Brockamp in der 74. Minute und Kai Fassl mit einem Elfmeter in der 86. Minute für das Endergebnis von 5:0. Eine starke Leistung, der erste Dreier dieser Saison, ein hochverdienter Sieg, klasse Tag für unsere Zwote.
Um 18 Uhr empfing unsere 1.Mannschaft dann die SG Niederburg II. Der Gast hatte zuletzt mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht, sie hatten das erste Saisonspiel gegen die SG Sohren gewonnen, sind im Pokal knapp gegen den A-Ligisten Cochem II ausgeschieden, unser Team wusste das ein unangenehmer und robuster Gegner auf sie zukommen würde. Da man auch ersatzgeschwächt antreten musste (Benny Krallmann und Fabian Helbach sind im Urlaub, Mirco Schiess hatte sich im letzten Spiel noch verletzt und konnte nicht spielen)  und das Basti Vogel am Vortag geheiratet hatte (Herzlichen Glückwunsch an Anna und Basti noch an dieser Stelle vom gesamten Verein SC Weiler) und das natürlich auch entsprechend gefeiert haben, wussten alle Spieler das man hochkonzentriert und mit der richtigen Einstellung in dieses Spiel gehen musste. Aber das taten sie auch und lieferten eine klasse Partie ab, von Beginn ging es nur in eine Richtung, in die des gegnerischen Torhüters. Der hatte aber einen „Sahnetag“ und brachte unsere Spieler zur Verzweiflung. Es waren hochkarätigste Chancen am Fließband, egal ob Basti Noll, Mario Lehnard, Jannik Vickus oder auch eine Direktabnahme von Hermann Kine als er den Ball mit gefühlten 200 km/h auf das Tor knallte, der Torwart warf sich in alles und hielt seine Kiste sauber. Erst in der 33. Minute war es Basti Noll der eine tolle Vorarbeit von Jannik Vickus per Direktabnahme zum 1:0 ins Tor jagte, der Bann war gebrochen. Es war auch hochverdient, eigentlich hätte es weitaus höher stehen müssen, auch wenn Niederburg in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit einige Eckbälle hatte die immer Gefahr ausstrahlten. Nach der Pause fiel es unserer Mannschaft schwerer wieder in Fahrt zu kommen, die ersten 10 Minuten waren geprägt von hektischem Spielaufbau und der Gegner hatte wieder etwas mehr Zugriff, aber das änderte sich dann von Minute zu Minute. Und es ging weiter mit dem Auslassen von besten Möglichkeiten, es war zum Verzweifeln und man bekam so langsam dieses Gefühl das es sich vielleicht doch noch rächen wird, auch wenn der Gast sich kaum Chancen zu erarbeiten wusste. Die heimischen Fans wurden bis zur letzten Minute „gequält“, dann nahm Joshua Gras sich ein Herz, spielte sich über einen Doppelpass mit Basti Noll bis in den 16er und vollendete dann zum umjubelten 2:0 in der 90. Minute. Das war dann doch sehr erlösend, vor allem weil man in der gesamten Partie unzählige beste Möglichkeiten ausgelassen hatte den Sack früher zuzumachen. Daher lautet das Fazit: Eine bärenstarke Partie unserer 1.Mannschaft, der man einfach gerne zuschaut und die riesigen Spaß macht. Wenn man es jetzt noch schafft die zahlreichen guten Torchancen wie in dieser Partie oder auch gegen Laudert in Tore umzumünzen, dann ist man wirklich auf einem guten Weg. Aktuell Tabellenführer, 6 Punkte aus zwei Partien, nur einen Gegentreffer bis dato, da konnte man am Abend beim Sportfest mit der ebenfalls siegreichen 2. Mannschaft zusammen doch schon ein paar kühle Getränke als Lohn zu sich nehmen.
Fotos: Die beiden Torschützen Basti Noll und Joshua Gras für die 1.Mannschaft sowie die Torschützen der Zwoten Fawzi Mouslem, Christoph Schmidt, Samuel Brockamp und Kai Fassl

239929688_329249275658872_1093739529392827132_n.jpg241002381_329251232325343_6727667585442711004_n.jpg239946440_329251245658675_6822793710376178748_n.jpg240866405_329251242325342_2175647030779572689_n.jpg240008216_329249268992206_7827868288058618033_n.jpg240759874_329251322325334_6436198681435943179_n.jpg

Admin - 12:19:23 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

SC Weiler feiert gelungenes Sportfest

Am 28.08. feierte der SC Weiler, nach Pfingsten 2019, endlich mal wieder Sportfest. Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte, war es ein rundum gelungenes Fest, welches morgens um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung des Kleinspielfeldes begann. Unter den geladenen Gästen herrschte Einigkeit, dass das Kleinspielfeld mit Kunstrasen, mit Rund-um-Bande, mit Flutlicht und den Maßen 44 x 22 m mit dem  SC Weiler genau den richtigen Gewinner der von der Fa. mps und der Stiftung des Fußballverbandes ausgelobten Förderung gefunden hat und das i-Tüpfelchen auf der tollen Sportanlage in Weiler ist. Die FA. mps, Herr Desch vom Fußballverband, Frau Sauer vom Sportbund, Herr Doerschel vom Fußballkreis und auch Bürgermeister Dr. Bersch sparten nicht mit Lob am vorbildlichen ehrenamtlichen Wirken des SC Weiler und überbrachten ihre Glückwunsche und Gastgeschenke. Nach dem “offiziellen Teil” war es an der Zeit, die Fußbälle rollen zu lassen.  Die Bambinis aus Ehrbachtal, Emmelshausen, Werlau und vom Gastgeber SC Weiler boten den zahlreichen Zuschauern gute Unterhaltung mit vielen Toren und spannenden Spielen. Strahlende Kinderaugen gab es bei der anschließenden Siegerehrung, als jedes Kind neben einer Limo und einem Eis auch noch einen kleinen Erinnerungspokal bekam (vielen Dank an das Hörstudio Berg aus Boppard!). Im Anschluss gab es ein Testspiel der B-Jugendlichen von Emmelshausen und Kastellaun, welches Kastellaun knapp für sich entschieden konnte. Als dann die beiden Seniorenmannschaften des SC Weiler Meisterschaftsspiele gegen Ehrbachtal und Niederburg bestritten und auch noch jeweils ihre Spiele gewinnen konnten, war die Stimmung unter den zahlreichen Zuschauern natürlich besonders gut. Neben all dem Sportlichen gab es auch endlich mal wieder ein wenig Geselligkeit, gutes Essen und kühle Getränke. Der SC Weiler bedankt sich bei allen Gästen und bei allen Helferinnen und Helfern, die zum guten Gelingen des Sportfestes beigetragen haben.
IMG-20210828-WA0002.jpgIMG-20210829-WA0007.jpgIMG-20210828-WA0014.jpg

Admin - 12:13:58 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

25.08.2021

Pokal „Ade“ beim SC Weiler

Leider sind beide Mannschaften in ihren Heimspielen im Kreispokal I + II ausgeschieden, beide Niederlagen waren vermeidbar, vor allem bei der 1.Mannschaft kann man das wohl nach dem Spielverlauf mehr als behaupten!

SC Weiler – SG Laudert-Wiebelsheim 2:3 (nach Verlängerung)

2:0 in Führung nach Toren von Jannik Vickus in der 8. Minute und Basti Noll in der 73.Minute, der Gegner in Unterzahl, nur noch 8 Minuten zu spielen, es war angerichtet für die nächste Pokalrunde. Aber was dann passierte kommt nur im Fußball vor und dafür findet man oftmals auch keine Erklärung. 82. Minute 2:1 und in der 88. Minute 2:2, Verlängerung war angesagt. Diese letzten 10 Minuten in der regulären Spielzeit sind es über die man dann noch lange spricht, vor allem da man einige gute Möglichkeiten zum 3:0 hat liegen lassen. „Deckel drauf machen, abgezockt sein, Überzahl nutzen“, alles Phrasen, die man im Fußball so loslässt, an diesem Sonntag bei der 1.Mannschaft haben sie nie besser gepasst! In der Verlängerung macht Laudert dann in Unterzahl noch das 2:3, eine bittere Niederlage, vor allem, weil der Sieg so greifbar nahe war. Aber das muss man dem Gegner dann auch an Respekt zollen, sie haben nicht aufgegeben und das wurde am Ende belohnt, Glückwunsch nach Laudert und viel Glück in der nächsten Pokalrunde. Fazit für unser Team? Ohne Benny Krallmann, Fabi Helbach und Spielertrainer Mario Lehnard (alle im Urlaub) hat die Mannschaft ein starkes und intensives Spiel abgeliefert, die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. Letztendlich hat man sich um den verdienten Lohn gegen einen sehr guten Gegner gebracht, trotzdem konnte unsere Mannschaft mit erhobenen Haupt den Platz verlassen, es gibt halt diese Tage, die schreibt nur der Fußball.

SC Weiler II – Spfr. Mastershausen 1:3

In einer sehr fairen und guten Partie hatte der Gast am Ende die Nase vorn, leider hat es unsere Zwote nach einer 1:0 Führung durch einen Schuss von Philipp Melzer nicht geschafft an die ersten guten 20 Minuten anzuknüpfen. Mastershausen glich aus und mit dem 1:1 ging es auch in die Halbzeit. Ein Doppelschlag binnen 6 Minuten zu Beginn der 2.Halbzeit durch einen berechtigten Elfmeter sowie zu passives Abwehrverhalten bedeutete den 1:3 Rückstand, dieser hatte auch bis zum Ende der Partie bestand.

Für unsere Mannschaften kann der Fokus nun auf die Meisterschaft gerichtet werden, am kommenden Samstag, d. 28.8.21 beim Sportfest des SC Weiler steht der nächste „Doppel-Heimspieltag“ an und da werden beide Teams mit Sicherheit alles daran setzen die Punkte in Weiler zu behalten.

Admin - 14:00:56 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

16.08.2021

1.Mannschaft siegt in Kirchberg // 2. Mannschaft verliert beim SSV Boppard

1.Mannschaft siegt in Kirchberg

Bereits am Samstag, d. 14.8.21 trat unsere Mannschaft beim TUS Kirchberg III an. Die ersten 10 Minuten fand man nicht so gut ins Spiel, es gab einige Fehlpässe im Spielaufbau, das sollte sich aber schnell ändern. In der 14. Minute war es Fabi Helbach der im Mittelfeld den Ballverlust eines Gegenspielers aufnahm und bis zum 16er nicht zu stoppen war, sein 1:0 brachte Sicherheit und war so etwas wie der „Dosenöffner“. Unsere Mannschaft spielte fortan absolut feldüberlegen, hatte mit Mirco Schiess (an den Pfosten) oder Jannik Vickus riesige Chancen und versäumte es mehrfach das Ergebnis zu erhöhen. Vor allem über die rechte Seite wurde der klasse spielende Hermann Kine oftmals sehr gut eingesetzt und nach 38 Minuten wurde das dann auch mal belohnt. Seine präzise Flanke in den 16er schloss Benny Krallmann eiskalt ab zum 0:2. So ging es auch in die Halbzeit und man merkte ab der 46. Minute das unsere Mannschaft nun das Spiel schnellstmöglich entscheiden wollte. In der 51.Minute war es dann auch soweit, Fabi Helbach spielt Mario Lehnard am 16er an, der leitet den Ball perfekt in den Lauf von Benny Krallmann weiter und dieser jagt den Ball in Torjägermanier in die Maschen zum 0:3. Danach musste Benny mit einer Rückenverletzung vom Platz, für ihn kam Hubert Zwinczak ins Spiel, kurze Zeit später Lucas Becker für Hermann Kine sowie Samuel Alt für Tobi Wagner, der neben Basti Vogel und Benny Minning eine souveräne Leistung in der Abwehr zeigte. Eigentlich war das 0:3 die Entscheidung und danach hatte man wiederum zahlreiche Torchancen, aber trotzdem hatten die letzten 10 Minuten des Spiels es dann nochmal in sich. Bis dahin ließ man vom Gegner fast nichts zu, in der 81. Minute waren sie einmal im 16er und ein Stürmer ließ sich bei einer einwandfreien Klärung von Samuel Alt clever über das Bein fallen und der Schiedsrichter fiel darauf rein, Elfmeter, nur noch 1:3. Aber das dies eine „Eintagsfliege“ war demonstrierte die Mannschaft dann umgehend, nur 3 Minuten später konnte Joshua Gras nur noch mit unlauteren Mitteln im Strafraum gestoppt werden, wieder Elfmeter, Fabi Helbach sicher zum 1:4. Maik Sept kam dann noch für Mario Lehnard ins Mittelfeld, Joshua Gras rückte ins Sturmzentrum, eine Umstellung die sich auch noch bezahlt machen sollte. Aber zuerst „zauberte“ sich Lucas Becker über die linke Seite, spielte „Mann und Maus“ aus und hat noch das Auge für den bis dahin glücklosen Jannik Vickus, dieses Mal bringt er die Kugel aber sicher zum 1:5 über die Torlinie. Und den Schlusspunkt setzten die zuvor genannten Maik Sept und Joshua Gras, Maik mit einem Solo über die rechte Seite, maßgeschneiderte Flanke auf „Joshi“ und der akrobatisch zum Endstand von 1:6. Ein in dieser Höhe auch absolut verdienter Sieg, ein guter Start in die Saison und vor allem der erste „Dreier“ nach einer gefühlten Ewigkeit, einer, der sich dann auch richtig gut anfühlte….

2. Mannschaft verliert beim SSV Boppard

Eine 3:0 Niederlage musste unsere Zwote in Buchenau hinnehmen, die wie schon vermutet zahlreich verstärkte Reserve der Gastgeber ging früh mit 1:0 in Führung, erhöhte dann noch per Freistoß auf 2:0. Unser Team war durch zahlreiche Verletzungen in der Partie „gebeutelt“, sowohl Tobi Becker (Oberschenkel), Andre Fischer (Nase gebrochen) wie auch Darius Szymczak (Rippenprellung) hatten sich teils böse und wohl auch langwierig verletzt, gute Besserung an die Jungs. Man kam nie so richtig in die Partie, hatte 60-70 Prozent des Spiels zwar gut „mitgespielt“, aber aus dem Mittelfeld heraus fand man einfach nicht die Mittel und vor allem kam viel zu wenig Gefahr auf das Tor der Gastgeber zu. Kurz vor Schluss fiel noch das 3:0, im Anschluss hatte unser Team mit Robin Heidinger und Philipp Melzer noch gute Chancen den Anschlusstreffer zu markieren, aber letztlich blieb es bei dem Ergebnis. Abhaken, nach vorne schauen und bei der nächsten Partie wieder alles geben, dann kommt auch das Erfolgserlebnis wieder.

Admin - 13:58:29 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

13.08.2021

Die Meisterschaft 2021/22 beginnt für den SC Weiler mit zwei Auswärtsspielen

Es geht wieder los und auf die beiden Mannschaften des SC Weiler warten Auswärtsaufgaben.
Am Samstag, d. 14.08.21 um 19 Uhr wird unsere 1. Mannschaft bei der TUS Kirchberg III antreten und alles daran setzen mit einem guten Saisonstart die „alte Saison“ vergessen zu machen. „Vielleicht ist es von Vorteil das man uns als „Tabellenletzter der Vorsaison“ betitelt und für die Gegner ist es nun sehr schwer uns mit den vielen Neuzugängen einzuschätzen. Aber wir stehen natürlich auch in der Pflicht das auf den Platz zu bringen und ob man zum Saisonstart dazu in der Lage ist wird die Partie in Kirchberg zeigen“ so Trainer Mario Lehnard zu dieser Partie.
„Derbytime“
Am Sonntag, d. 15.08.21 um 12:30 Uhr steht dann für unsere 2.Mannschaft das erste von zahlreichen Derbys in dieser C-Klasse an, neben dem Gegner SSV Boppard II an diesem Tag warten ja mit dem VFR Bad Salzig und dem SSV Buchholz in dieser Spielzeit noch weitere Ortsnachbarn. Beim SSV Boppard II wird sich auch für unser Team zeigen wie sie aus den Startlöchern kommen, am Ende zählt nur die Leistung auf dem Platz und der Gastgeber wird zum Saisonstart mit Sicherheit den einen oder anderen Spieler der 1.Mannschaft zur Verstärkung in ihren Kader schicken, was der Motivation unserer Spieler aber keinen Abbruch tut. Unser Trainer Heinrich Fuchs wird die Schwierigkeit bzw. Qual der Wahl haben, aus der immer weiter wachsenden Spieleranzahl das Team zusammen zu stellen um Zählbares aus Boppard mitnehmen zu können.
Freuen wir uns darauf das es endlich wieder um Punkte geht, beide Mannschaften würden sich sehr freuen wenn sie zum Saisonauftakt durch zahlreiche Zuschauer unterstützt werden.

Vorschau Spiele.jpg

Admin - 13:01:27 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen