SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 





 


Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
SC Kurier Herbst 2020
Der Download des SC Kurier Herbst 2020 in der praktischen Digital-Version!
SC Kurier Herbst 2020.pdf (5.79MB)
SC Kurier Herbst 2020
Der Download des SC Kurier Herbst 2020 in der praktischen Digital-Version!
SC Kurier Herbst 2020.pdf (5.79MB)


06.10.2020

„Alle Neune“, beide Mannschaften des SC Weiler mit deftigen Niederlagen

Man muss ziemlich leidensfähig sein beim SC Weiler, die Ergebnisse am Sonntag, d. 4.10.20 lassen derzeit keine andere Erkenntnis zu. Aber eins ist auch sicher, die Spieler der Mannschaften halten zusammen, sind sich der aktuellen Lage mit endlos vielen Verletzten und Kranken bewusst und die Reaktionen sind klar, Aufbäumen ist angesagt!!! Dieses „Loch“ wird man GEMEINSAM durchstehen und die richtigen Reaktionen werden kommen, diese MUSS man aber auch mit Einsatz und Leidenschaft erzwingen!
Die 1.Mannschaft trat bei der SG Mörschbach II an und unser Team präsentierte sich in der ersten Halbzeit bärenstark. Mörschbach hatte kaum Zugriff, ein Großteil der ersten 45 Minuten spielte sich in der Hälfte der Gastgeber ab und es gab auch einige gute Chancen mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen, es blieb aber bis dato beim 0:0. In der zweiten Hälfte passierte dann, wie auch schon in den Spielen zuvor, das was einfach nicht passieren darf, wir werden nachlässig! Es liegt auch nicht daran das uns der Gegner unter Druck setzt, dass sie Fehler erzwingen, es sind einfach diese Momente wo man nicht konsequent genug ist und sich nach dem Spiel fragt wie so etwas nur passieren konnte. Bestes Beispiel das 1:0 für Mörschbach, vier Spieler können den Ball nicht klären, ein Stürmer sagt Danke. Das man zwei Minuten später einen klaren Handelfmeter nicht zugesprochen bekommt passt fast ins Bild denn auch der nächste Gegentreffer ist symptomatisch für den derzeitigen Verlauf der Niederlagen. Ist es Pech? Eher nicht. Unvermögen? Sicher nicht! Fehlendes Selbstvertrauen? Vielleicht, es fehlen ja die Ergebnisse. Zur falschen Zeit am falschen Ort? Letzteres passt beim 2:0 am ehesten, zwei Spieler von uns stimmen sich nicht ab, beide verpassen den Ball und wieder sagt jemand Danke, leider zuletzt zumeist der Gegner. Und ab diesem Punkt hat man folgendes erreicht was man zuvor eigentlich sehr gut verhindert hat, man gibt dem Gegner mit dieser unnötigen Führung das Selbstvertrauen zurück, fährt die eigene Leistung auf nur noch 30 Prozent runter und kriegt dann die Packung, denn drei weitere Treffer bedeuteten den 5:0 Endstand. Unnötig wie ein Kropf muss man sagen, es war klasse wie sich die Mannschaft, wieder einmal stark ersatzgeschwächt, in Halbzeit Eins präsentierte, wie aber schon in Oberkostenz oder auch gegen Simmern bekommt man im letzten Drittel des Spiels noch den (Entschuldigung) „Arsch gewäsch“ und das schmerzt dann doch am meisten. Trotz alledem gibt es nur eins, abhaken, es ist nicht mehr zu ändern, Wut (über die eigenen Fehler) und Mut (wie in der 1.Halbzeit) aufbauen und dem nächsten Gegner beweisen das man es besser kann. Dazu hat man am kommenden Sonntag, d. 11.10.20 um 15 Uhr wieder die Gelegenheit, mit der SG Werlau kommt ein bis dato ungeschlagener Gast zu uns nach Weiler.
Derby-Niederlage für unsere Zwote
Mit einer 4:0 Niederlage machte unsere Zwote dann „Alle Neune“ komplett. Auf dem Hartplatz des VFR Bad Salzig war es eine ziemlich zerfahrene Partie in der die Gastgeber nach einer Flanke durch einen Kopfball mit 1:0 in Führung gingen. Nur ein paar Minuten später hätte der Ausgleich fallen müssen, nach einem klasse Spielzug über Philipp Breitbach und Maher Aldrzi hätte Qatar Younis aus zwei Metern nur noch vollenden müssen, seinen missglückten Abschluss parierte der Torwart noch zur Ecke. Auch kurze Zeit später gab es nochmal die Chance auf einen Treffer aber insgesamt schaffte es unser Team nicht die Partie in den Griff zu bekommen, der Gastgeber erhöhte nach schlechtem Abwehrverhalten unseres Teams auf 2:0. Das 3:0 hatte dann was von „Slapstick“, Lukas Mayer klärt einen Ball aus dem 16er auf einen gegnerischen Spieler und der volley zurück ins leere Tor, damit war die Partie endgültig gelaufen. Kurz vor Schluss dann noch der 4:0 Endstand, eine Niederlage die sicher zu hoch ausgefallen ist, es bleibt aber wie in den letzten Jahren, auf dem Hartplatz in Bad Salzig tut man sich immer schwer. Aber auch hier gilt, Mund abwischen, nach vorne schauen, hoffen das sich das Lazarett bald lichtet und einige wichtige Spieler wieder zurückkehren können. Am Sonntag, d. 11.10.20 um 12 Uhr geht es weiter, am Doppelspieltag zu Hause auf dem Rasenplatz in Weiler ist der TUS Dichtelbach zu Gast.

Admin - 12:05:46 @ 1 Mannschaft, Zwote | Kommentar hinzufügen

SC Weiler: Niederlage gegen SG Soonwald/Simmern

Am Sonntag, d. 27.9.20 trat man wieder einmal stark ersatzgeschwächt gegen den Tabellenführer aus Simmern in Weiler an. Die Geschichte zu dem Spiel ist schnell erzählt, Simmern merkte man ihr Selbstbewusstsein und ihre spielerische Stärke an, unser Team hielt in der ersten Halbzeit gut dagegen. In der 10. Minute ging der Gast nach einem schönen Spielzug mit 0:1 in Führung, keine drei Minuten später tat dem unsere Mannschaft gleich. Ein Angriff mit schnellen Pässen über drei Stationen erreichte Maik Sept auf der rechten Seite, der läuft in den 16er, perfekter Pass zu Hermann Kine und dieser vollendet zum 1:1 Ausgleich. Wiederum nur drei Minuten später zwingen Mirco Schiess und Benny Krallmann die Abwehr zu einem Fehler, der Schuss von Mirco geht aber knapp am linken Pfosten vorbei. Aber auch Simmern hatte einige gute Möglichkeiten, eine davon führte zum Eigentor von Heinrich Fuchs als sich ein gegnerischer Stürmer bis an die Grundlinie durchspielte und sein Schuss von Heinrich abgefälscht im eigenen Tor zum 1:2 landete. Sinnbildliche Situation für das was in der zweiten Halbzeit dann passierte, der Gast erzielte drei weitere Treffer, alle waren Folgen individueller Fehler die man sich gegen so eine Mannschaft nicht erlauben darf. So endete eine Partie erneut mit 1:5 (wie zuvor in Oberkostenz), die Ergebnisse spiegeln aber nicht die Leistungen unseres Teams wider, es gilt die markanten Fehler abzustellen und zu hoffen das das „Lazarett an Verletzten und Kranken“ abnimmt.
Ein Sonderlob gilt dem sehr gut und souverän leitenden Schiedsrichter Nico Wagner, er war der beste Mann auf dem Platz, auch das muss mal erwähnt werden, positive und negative Kritik sollten gleichbehandelt werden.
Nun geht es am kommenden Sonntag, d. 4.10.20 zum nächsten schweren Auswärtsspiel, der Gastgeber SG Mörschbach II erwartet unsere 1.Mannschaft um 12 Uhr auf dem Rasenplatz in Mörschbach.
Unsere 2. Mannschaft hatte spielfrei, für sie gilt es sich in dieser Woche auf das Derby in Bad Salzig am Sonntag, d. 4.10.20 um 14:30 Uhr vorzubereiten.

Admin - 12:05:00 @ 1 Mannschaft | Kommentar hinzufügen

14.09.2020

Pokal hui??? Meisterschaft pfui???

Am Mittwoch, d. 16.9.20 um 20 Uhr empfängt unsere 1. Mannschaft des SC Weiler zum Nachholspiel der ersten Runde im Kreispokal den FC Karbach II. Wird man hier vielleicht seinen ersten Sieg einfahren nachdem es in der Meisterschaft noch nicht gelungen ist? Es wäre dringend notwendig mal ein Erfolgserlebnis zu feiern und wieder Selbstvertrauen zu tanken aber natürlich wird Karbach alles in die Waagschale werfen um eine Runde weiter zu kommen. Schließlich ist der nächste Gegner für den Gewinner aus dieser Partie schon ausgelost, in einem Heimspiel wird man die zweite Garnitur der SpvGG Cochem II (A-Klasse) dann schon am Mittwoch, den 30.9.20 um 19:30 Uhr zu Hause erwarten können. Die 1.Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen, für ausreichend Speis und Trank ist bestens gesorgt. Bitte beachtet auch das Hygienekonzept am Sportplatz. Vielen Dank.

Admin - 14:15:22 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

2.Mannschaft mit zweitem Sieg

Am Sonntag den 13.09.2020 traf unsere Zwote auf dem Rasenplatz in Ney gegen die zweite Mannschaft der SG Ehrbachtal II/SG Braunshorn II. Der Mannschaft war schon vor dem Spiel bewusst, dass man sich auf eine sehr defensive Elf in Ehrbachtal einstellen muss, die versuchen würde unsere Abwehrkette mit langen Bällen in die Tiefe zu überwinden. So auch geschehen in der 6. Minute, als der Flügelspieler in ein eins gegen eins gegen Torhüter Lukas Mayer ging, dieser aber WIEDERHOLT einen Glanztag erwischte und den Ball mit der Ferse neben das Tor lenken konnte. Dieser Angriff konnte unsere Zwote erstmal wachrütteln. Es folgten viele offensive Aktionen unserer Elf die leider keinen Erfolg fanden, die abgewehrten Bälle wurden ständig über die äußeren Verteidiger lang nach vorne gespielt die unsere 4er-Kette nun verteidigen zu wusste. Unser Kapitän Marvin Hohenbild durchschaute das Spiel und setzte den Außenverteidiger in der 27. Minute nach einem Anspiel unter Druck. Dieser konnte den Ball nicht mehr an Marvin vorbeilegen so dass der Ball bei dem ehemaligen Ehrbachtaler Maher Aldruzi landete. Uneigennützig legte dieser den Ball auf Philipp Breitbach weiter und der hämmerte aus 11 Metern den Ball unter den Querbalken zum 0:1. Unsere Jungs setzten die Ehrbachtaler weiter unter Druck, teilweise auch durch lange Bälle unseres Schlussmannes Lukas Mayer. Bei einem seiner Abschläge reklamierte der Schiedsrichter das Lukas Mayer mit dem Ball in den Händen den Strafraum verlassen hatte. Der gut geschossene Freistoß aus 16 Metern konnte jedoch stark pariert werden. Nach der Halbzeit sollten nun Taten auf die Worte folgen das unsere Mannschaft an das gute Spiel gegen Kisselbach anknüpfen wollte, leider wurde die Partie aufgrund einiger gelber Karten sehr zerfahren, es wurde ein anstrengendes Spiel welches an den Kräften der Mannschaft zerrte. Ehrbachtal fand immer besser ins Spiel und konnte lange auf das Weilerer Tor drücken. Sehnlichst erwarteten die Weilerer Spieler den Schlusspfiff, welcher ziemlich verspätet in der 56. Minute (!) der zweiten Halbzeit erfolgte aber der erste Auswärtssieg war unter Dach und Fach. Nächste Woche gilt es in Oberkostenz die Tabellenführung zu verteidigen, jedoch hat sich die personelle Lage weiter angespannt, wodurch ein spannendes Spiel zu erwarten ist.
Es spielten: Lukas Mayer, Kai Fassl, Tobias Becker, Heinrich Fuchs, Alex Sablozki, Khaled Sayed, Nico Schneider, Andrè Fischer, Marvin Hohenbild, Philipp Breitbach, Maher Aldruzi, Tobias Alt, Stefan Lewenz und Joris Reitz.

Admin - 14:09:47 @ Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

1.Mannschaft weiterhin ohne Punkte

Es war das erwartet schwierige Spiel am Sonntag, d. 13.9.20 gegen den Gastgeber SG Niederburg II. Schwierig da Niederburg immer als zäher und unangenehmer Gegner bekannt ist und vor allem weil man auf dem Hartplatz in Damscheid antreten musste. Aber dem musste man sich stellen auch wenn mit Benny Krallmann (Urlaub), Mario Lehnard (Sprunggelenk) und kurzfristig noch Hermann Kine (im Abschlusstraining verletzt) doch einige wichtige Spieler fehlten. Von Beginn an war es eine sehr zerfahrene Partie, kaum Spielzüge über mehrere Stationen, zahllose Fehlpässe auf beiden Seiten, es sind diese Fußballspiele die man eigentlich nicht braucht. Die Chancen resultierten weitestgehend aus Fehlern oder halt langen Bällen, Niederburg verpasste die Führung bei zwei Chancen, unsere Mannschaft ebenso, vor allem kurz vor der Halbzeit gab es eine riesige Möglichkeit nach einem der wenigen guten Spielzüge, aber beim Abschluss holperte der Ball nochmal kurz und der Schuss von Basti Noll, der solche Chancen eigentlich eiskalt verwertet, ging knapp neben das Tor. 0:0 zur Pause und es blieb auch danach dasselbe Spiel, mit einem Unterschied, Niederburg erzielte zwar die Führung, das aber aus ganz klarer Abseitsposition, hier hatte der Schiedsrichter den Blick nicht für den auf der rechten Seite mindestens 2 Meter im Abseits stehenden Stürmer, dieser bedankte sich jedenfalls mit dem 1:0. Nur ein paar Minuten später hätte der Ausgleich fallen müssen aber sowohl ein Niederburger Spieler wie auch der Torwart kratzten den Ball noch von der Linie. In der 80. Minute dann ein berechtigter Freistoß an der Strafraumgrenze und den jagte ein Niederburger Spieler unhaltbar ins obere rechte Eck zum 2:0. Kurz danach wiederum die Chance für unseren SC den Anschluss zu erzielen aber an diesem Tag war es uns einfach nicht gegönnt, es blieb am Ende bei einer Niederlage die genauso weh tut wie den Zuschauern wohl das anschauen der Partie. Nun steht man erstmal ohne Punkte da und muss am Sonntag, d. 20.9.20 zum Aufstiegsfavoriten SG Oberkostenz anreisen, es ist halt ein schwieriges Startprogramm, man hat zahlreiche Ausfälle und die jungen Neuzugänge werden dementsprechend direkt „ins Feuer“ geworfen. Deswegen wird auch nicht gejammert, da muss man jetzt halt durch und bereits am Mittwoch, d. 16.9.20 um 20 Uhr steht schon die nächste Partie im Nachholspiel im Kreispokal in Weiler gegen den FC Karbach II an.
Im Kader waren: Marcus Hardt, Benny Minning, Alex Kramer, Samuel Alt, Maik Sept, Mika Müller, Mirco Schiess, Hubert Zwinczak, Jannik Vickus, Timo Boos, Darius Szymczak, Robin Heidinger, Qatar Younis und Basti Noll

Admin - 14:08:10 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen